Besuch der Heinrich-Böll Gesamtschule Köln

IMG_4226In den vergangenen Wochen bekam ich an insgesamt fünf Tagen Besuch von Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Böll Gesamtschule Köln. Drei Schülerinnen und Schüler begleiteten mich jeweils für einen Tag im Landtag, um so einen Einblick in die parlamentarische Arbeit und in meinen Arbeitsalltag als Abgeordneter zu bekommen. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, Interviews mit der Landtagspräsidentin und einem Kollegen vor Ort durchzuführen.

Für einen Tag besuchte mich der Sozialwissenschaftskurs der 11.Klasse in Düsseldorf.
Ihre Erfahrungen haben Schülerinnen und Schüler in Berichten niedergeschrieben, die ich an dieser Stelle gerne vorstellen möchte:

Politiker Shadowing Tagesbericht 26.01.2017

Bericht Exkursion Landtag 25.01.2017 EF Sowi Frau Miebach

Innere Sicherheit – Plenarrede zu „Angsträumen“ und „No-Go-Areas“

„Verehrte Damen und Herren,
verehrte Kolleginnen und Kollegen der CDU [und damit auch Herr Golland]:  – überprüfen Sie mal endlich Ihre Wiedervorlage-Mappen mit der Überschrift „No-Go-Areas“ und verwechseln Ihre ständigen Wiederholungen der Panikmache nicht mit einer tibetanischen Gebetsmühle. Das Wiederholen von Mantras hat etwas mit Religionen und Glauben zu tun – hier aber geht es um Fakten, nicht um Glauben.

Weiterlesen

Andreas Kossiski: Friedlicher Jahreswechsel – unser Dank gilt den Einsatzkräften

Meine PA0601_2912_1308-Kopielenarrede vom 25.01.2017 zur Silvesternacht 2016/2017:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

selten hat die Polizei – und vor allem die Polizei in Köln – so lange vor einem Einsatztag im Fokus des öffentlichen Interesses gestanden, wie vor dem Silvestereinsatz zum Jahreswechsel 2016/2017.

Die jahre- ja sogar jahrzehntelange Einsatzroutine bei der Bewältigung einer Silvesternacht – und damit meine ich auch die jeweilige Einsatzplanung und die Zusammenarbeit zwischen kommunalen Behörden sowie der Bundes- und Landespolizei – konnte nach der Silvesternacht 2015/2016 nicht mehr fortgeführt werden. Das war allen Beteiligten klar und wer über den Verlauf des vergangenen Jahres die öffentlichen Diskussionen dazu verfolgt hatte, konnte mit Sicherheit ermessen, welcher Erwartungsdruck auf allen zuständigen Behörden lastete. Weiterlesen

Andreas Kossiski: Rede vom 9. November 2016 – zum Antrag der FDP-Fraktion: Erprobung von Distanzelektroimpulsgeräten bei der Polizei in NRW

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich weiß ja nicht, welchen Stellenwert die antragstellende FDP der Überschrift ihres Antrags beimisst, aber ich glaube die Überschrift ist zumindest missverständlich. Denn Distanzelektroimpulsgeräte – Abkürzung DEIG – müssen wir bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen nicht mehr erproben, weil die Polizei sie schon seit Anfang des Jahrtausends besitzt. Weiterlesen

Frohe Festtage – Ein Rückblick in Dankbarkeit, ein Ausblick mit Zuversicht

kossiski_pressefotoIch wünsche allen Besucherinnen und Besuchern meiner Seite ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Jahreswechsel in Frieden, Freiheit und Sicherheit. Das zu Ende gehende Jahr möchte ich mit meinem herzlichen Dank an all die vielen Menschen verbinden, die sich in vielfältiger Weise und in den verschiedensten Aufgabenfeldern für das Gemeinwohl in unserer Gesellschaft eingesetzt haben und sich auch hoffentlich weiter einbringen. Weiterlesen

Martin Lechtapes Praktikumsbericht

Irgendwann im Sommer, auf irgendeiner WG-Party in irgendeinem Studentenwohnheim in Köln: Ich stehe auf dem Balkon, neben mir steht Jonas. Wir unterhalten uns schon eine ganze Weile. Über Politik, über Obama, Trump, Brexit und die AfD. Jonas studiert Betriebswirtschaft, er schreibt gute Noten und für die Zeit nach seinem Studium hat er schon mehrere Jobangebote. Jonas ist kein Abgehängter, kein alter, weißer Mann, der von den 50er Jahren träumt. Jonas steht mitten im Leben. Und trotzdem sagt er auf diesem Balkon Dinge wie: „Es ist doch eigentlich egal, wen ich wähle“, „Ich kann die Trump-Wähler ja verstehen“ „Du glaubst doch nicht wirklich, dass unsere Politiker nicht korrupt sind“.

Weiterlesen